Monatsbericht der Systemzentrale Januar

Unseren vollständigen Monatsbericht können Sie sich gerne hier herunterladen.

Monatsbericht-Januar-2010.pdf

RE/MAX Bayern: Marketingoffensive in der SZ

Die erste Anzeige der Systemzentrale ist bereits erschienen. Auch ein Großteil der Münchner Büros haben Anzeigen im Laufe des Jahres gebucht.

 
Neuer Rekrutierungs-Newsletter

Ab Mitte Januar erhalten alle Broker/Ownerinnen und Broker/Owner den neuen Rekrutierungs-Newsletter. Angekündigt wurde dieser bereits auf dem B/O Meeting in Hohenkammern.
Der Newsletter ist Teil der neuen Rekrutierungs-Strategie von RE/MAX Bayern. Wir möchten unsere Partner bei ihrem Wachstum  unterstützen und haben einige Projekte für 2010 geplant.
Inhalt des Newsletters sind Tipps und Tricks zur Rekrutierung, Erfolgsgeschichten aus dem Netzwerk und ein internes Ranking.
Die erste Ausgabe erscheint Mitte Februar und wird allen Broker/Ownern per Email zugesendet.

Auf Ihr Feedback freuen wir uns sehr: sonja.kettl@remax.de


 

  

„Herzlich Willkommen bei RE/MAX Bayern“

 Catrin und Markus Bühler von RE/MAX in München-Neuhausen.   
                                                     

Johannes Emslander bei der Übergabe der B/O-Lizenz auf dem B/O-Meeting. Er hat in München ein Commercial-Büro eröffnet.
 

Hubert Eicher eröffnet nun ein zweites Büro in München-Hadern.
 

B/O Thomas Williams und B/M Gregory Kleemann von RE/MAX 100 in Bogenhausen.

Auf dem B/O Meeting haben wir unsere neuen Broker/Owner des Jahres 2009 vorgestellt.

Nun möchten wir Sie mit den ersten Franchisenehmern von 2010 bekannt machen:
Ab Januar können wir Constanze und Christian Füsser im Netzwerk begrüßen. Sie werden in Kürze ein neues RE/MAX Büro in Rottach-Egern eröffnen. Frau Füsser war bereits als RE/MAX Maklerin tätig und freut sich auf ihre neue Tätigkeit als Broker/Ownerin.

Thomas Röthig, Constanze Füsser, Christian Füsser (v.l.n.r.)

 

Unsere Besten 2009

Büro des Jahres 2009:

Platz 1 verteidigt RE/MAX in Grünwald - Christian Ehbauer und Michael Cabell.


 

Platz 2 nahm RE/MAX in Regensburg entgegen.

 
Auf dem 3. Platz: Das erfolgreiche Büro aus Nürnberg mit Broker/Owner Werner Persch. Michael Gorka war leider verhindert.

 
Michael Ritzert und Markus Langenbach: Platz 4 für RE/MAX in Aschaffenburg

 
Auf Platz 5 freuen wir uns für RE/MAX in Kempten: Alexander Endres und Klaus Tabery.

 

„Die Zukunft hat bereits begonnen“ - Jahresauftaktmeeting 2010

Wie schon mittlerweile zur Tradition geworden, fand das erste B/O Meeting in diesem Jahr wieder in den edlen Räumen des Schlosses Hohenkammer statt.
Vor einer komplett vertretenen und hoch motivierten B/OVersammlung konnte die Systemzentrale die neuen Leitlinien für das kommende Jahrzehnt präsentieren.

Begonnen wurde das Meeting mit einem Rückblick auf die Jahre 2003 bis 2009 und unsere bisherigen Erfolge.
Anschließend konnten wir verkünden, dass wir 2009 einen Rekordumsatz von 11 Millionen Euro erzielt haben!

Um eine Zukunftsperspektive für unsere Weiterentwicklung zu erarbeiten, wurden die Vergleichszahlen der Region Atlantic/Ontario in Kanada herangezogen.

Diese Region hat 20 Jahre vor RE/MAX in Bayern mit ihren Aktivitäten begonnen und verfügt heute über

  • 325 Büros,

in denen mehr als

  • 8.500 Makler

arbeiten, die einen Gesamtumsatz von über

  • 510.000.000 €

erwirtschaften. Diese Zahlen haben wir einmal in das Verhältnis der Einwohnerzahl von Bayern gesetzt, um unsere persönlichen Ziele festzustecken:
Das bedeutet in Bayern ein Volumen von

  • 250 Büros

mit

  • 6.500 Maklern

und damit ein zu erzielender Umsatz von

  • 350.000.000 € pro Jahr.

Dies entspricht einem Marktanteil von 35 % des gesamten bayerischen Marktes.

In seinen Ausführungen ging Regionaldirektor Dr. Werner Gross der Frage nach, ob eine derartige Entwicklung in die Praxis umzusetzen ist.

Nachdem wir mit Beginn des Jahres 2010 nicht nur am Beginn eines neuen Jahres, sondern einer neuen Dekade stehen, ist die Beantwortung dieser Frage von besonderer Bedeutung. Es wäre sicherlich vermessen, dieses Ziel erreichen zu wollen, ohne schrittweise Teilziele einzubauen. Deshalb ist jetzt zu Beginn 2010 wichtig, wie das erste Teilziel aussieht.

Bezogen auf das bisher in anderen europäischen Ländern erreichte Wachstum und die in Bayern zur Verfügung stehenden Ressourcen, wurde von der Systemzentrale ein Weg für die nächsten 10 Jahre skizziert.

Das Gesamtziel aber nicht außer Acht lassend, gibt die Systemzentrale in Bayern für die kommenden 10 Jahre eine Vorgabe, dass in unserer Region insgesamt

  • 100 Büros

entstehen mit einer durchschnittlichen Maklerzahl von 25, also insgesamt

  • 2.500 Maklern

und einem Büroumsatz durchschnittlich pro Büro von

  • 1.500.000 € pro Jahr.

Es galt nun im Fortgang der Veranstaltung die Frage zu untersuchen, ob dieses Teilziel in den nächsten 10 Jahren realisierbar ist.aussieht.